METALLDECKENSYSTEME

KASSETTENDECKEN
Kassettendecken – das ist eine der besten Varianten der Raumgestaltung, die ein attraktives Äußeres, Funktionalität und Dauerhaftigkeit in sich vereint. Außerdem zeichnen sich die Kassettendecken durch einen hohen Grad an Feuersicherheit und Feuchtigkeitsdichte aus. Diese Eigenschaften machen die Verwendung von Kassettendecken gerade in Sport- und Medizineinrichtungen, Schwimmbädern und Aquaparks unentbehrlich.

KONSTRUKTION

Eine Kassettendecke besteht aus quadratischen oder rechteckigen Deckenplatten und einem abgehängten System. Die Kassetten werden entweder aus verzinktem Metallwalzgut oder Aluminiumwalzgut mit bimetallischer Beschichtung hergestellt. Die ersteren werden mit einer abnutzungsfesten Pulverfarbe beschichtet, die letzteren chemisch poliert, um einen Spiegeleffekt zu erreichen. Alle Bestandteile des abgehängten Systems werden aus Stahl oder Aluminium hergestellt und haben eine sehr hohe Schutzstufe gegen Feuchtigkeit und chemische Einwirkung. Die Kassettendecken sind insbesondere geeignet für die Gestaltung von:

  • Büros
  • Geschäften
  • Vergnügungsstätten
  • Restaurants
Besonders dringend sind solche Decken in Räumen mit erhöhter Feuchtigkeit oder in solchen, die feuchte Raumpflege erfordern. Die Kassettendecken werden somit in Bädern, Schwimmbädern, Krankenhäusern und Labors verwendet. Die hohe Haltbarkeit, Widerstandsfähigkeit in aggressiver Umgebung und Dauerhaftigkeit machen diesen Deckensystemtyp attraktiv für die Gestaltung sowohl von öffentlichen Gebäuden als auch von Wohnräumen.

VORTEILE DER KASSETTENDECKEN

Dauerhaftigkeit. Die Wandplatten der Kassettendecken sind aus Stahl oder Aluminium hergestellt und haben eine Schutzschicht. Sie rosten und verziehen sich nicht, ihre Farbe bleicht unter der Einwirkung von Sonnenstrahlen nicht aus.

Kombinationsmöglichkeit von verschiedenen Modellen
Glatte und gelöcherte Wandplatten können sehr gut sowohl miteinander als auch mit anderen Deckentypen, so beispielsweise, mit Glas-, Spiegel- und Leistendecken kombiniert werden.

Hygiene. Die Kassettendecken eignen sich sowohl für trockene als auch für feuchte Pflege. Sie stauben nicht ein, nicht vermodern nicht, stellen keine günstige Umgebung für Schimmelentstehung dar und werden deswegen oft in Sanatorien, Krankenhäusern und Arztpraxen verwendet.

Feuchtigkeitsbeständigkeit. Mehrschichtige Schutzbeschichtung aus Metall oder Aluminium sorgt für eine sehr hohe Feuchtigkeitsbeständigkeit der Kassetten. Dies ermöglicht die Verwendung der Kassettendecken in Räumen mit erhöhter Feuchtigkeit.

Feuerbeständigkeit. Auf Grund ihrer Feuerbeständigkeit sind die Kassettendecken für die Verwendung in  Räumen mit erhöhten Brandschutzanforderungen geeignet.

Einbau von Lampen und Klimasystemen.  Die Konstruktion von Kassettendecken ermöglicht den Einbau von beliebigen Beleuchtungssystemen. Hierfür können spezielle Rasterlampen oder auch gewöhnliche Punktlampen verwendet werden. Im Zwischendeckenraum der Kassettendecken ist die Montage von Verbindungen von Klimasystemen und Stromleitungen möglich. Der Zugang zu den Verbindungen wird durch die Abnahme einer der Deckenplatten erreicht, die dann leicht zurückmontiert  werden kann.

Schnelle Montage. Die Konstruktion von Kassettendecken ermöglicht schnelle Montage und kann auch schnell wieder auseinander gebaut werden. Außerdem kann jedes Element ohne eine Demontage des ganzen Deckensystems problemlos ersetzt werden.